Service

Anbei erhalten Sie verschiedene Muster-Formulare bzw. -Vordrucke. Bitte beachten Sie, dass die zur Verfügung gestellten Muster eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Einige Vordrucke sind passwortgeschützt. Unsere Mandanten erhalten das Passwort auf Anfrage von unserem Büro.


Arbeitsrecht & Personalwesen

Arbeitsvertrag ohne Tarifbindung (Muster)
(Word-Datei)
Allgemeiner Arbeitsvertrag.docx (46KB)
Arbeitsvertrag ohne Tarifbindung (Muster)
(Word-Datei)
Allgemeiner Arbeitsvertrag.docx (46KB)


Änderungen im Nachweisgesetz 

Mit Wirkung zum 01.08.2022 sind Änderungen im Nachweisgesetz (NachwG) eingetreten. Nach dem Nachweisgesetz müssen Arbeitgeber die in § 2 NachwG aufgezählten wesentlichen Bedingungen des Arbeitsverhältnisses dem Arbeitnehmer schriftlich niederlegen. Durch die Ausweitung der dortigen Angaben müssen Arbeitgeber nun oft mehr Punkte schriftlich niederlegen, als zuvor. Das bedeutet, dass die dort aufgezählten Angaben (soweit im Arbeitsvertrag nicht berücksichtigt) zusätzlich schriftlich niederzulegen und dem Arbeitnehmer die Niederschrift auszuhändigen ist. Die anliegenden Muster dienen zur Orientierung/Verwendung.


Nachweisgesetz - Muster (blanko)
(Word-Datei)
Nachweisgesetz blanko.docx (22.5KB)
Nachweisgesetz - Muster (blanko)
(Word-Datei)
Nachweisgesetz blanko.docx (22.5KB)
Nachweisgesetz - Muster (Beispiel)
(Word-Datei)
Nachweisgesetz Beispiel.docx (26.5KB)
Nachweisgesetz - Muster (Beispiel)
(Word-Datei)
Nachweisgesetz Beispiel.docx (26.5KB)



Grundsteuerreform

Das Bundesverfassungsgericht hat die geltende Berechnung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt, weshalb in Deutschland rund 35 Millionen Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe neu bewertet werden müssen. Für jedes Grundstück (egal ob privat genutzt, betrieblich, land- oder forstwirtschaftlich) müssen Eigentümerinnen und Eigentümer bis zum 31.10.2022 eine Feststellungserklärung bei der Finanzverwaltung in elektronischer Form abgeben; eine Verlängerung der Frist ist derzeit nicht vorgesehen. Die Abgabe der Erklärung soll ab dem 01.07.2022 möglich sein.

Da die Erstellung der Erklärungen innerhalb des sehr kurzen Zeitraums (4 Monate) auch für uns neben dem üblichen Tagesgeschäft einen erheblichen Mehraufwand darstellt, können wir die Erklärungen ausschließlich für bereits von uns betreute Mandanten anfertigen.

Fragen per E-Mail richten Sie bitte ausschließlich an grundsteuer@jakobs-frenken.de

Nähere Informationen entnehmen Sie dem anliegenden Schreiben.


Nachfolgend erhalten Sie (oder auf Anfrage postalisch) die Vorerfassungs-Fragebögen, welche Sie bitte für jedes Grundstück separat ausfüllen und uns mit dem jeweiligen Aufforderungsschreiben des Finanzamtes, dem letzten Grundsteuerbescheid  sowie etwaige sonstige erforderlichen Unterlagen (aktuellen Grundbuchauszug / notariellen Kaufvertrag in Kopie) per E-Mail an grundsteuer@jakobs-frenken.de oder postalisch zusenden.



Bebautes Grundstück
Vorerfassungsbogen Bebautes Grundstück.pdf (123.35KB)
Bebautes Grundstück
Vorerfassungsbogen Bebautes Grundstück.pdf (123.35KB)


Unbebautes Grundstück
Vorerfassungsbogen unbebautes Grundstück.pdf (103.28KB)
Unbebautes Grundstück
Vorerfassungsbogen unbebautes Grundstück.pdf (103.28KB)


Hinweise zum Honorar:

Für jedes Grundstück muss eine separate Erklärung erstellt, an das Finanzamt übermittelt und der folgende Bescheid überprüft werden. Dies stellt für uns nicht nur einen erheblichen Arbeitsaufwand dar, sondern ist auch für unsere Kanzlei mit verschiedenen Unkosten verbunden (Softwarelizenzen, Übermittlungskosten etc.), weshalb wir die angebotene Dienstleistung nicht kostenfrei erbringen können.


Besondere Erläuterungen:

Zuordnung der Grundstücksart
Grundstücksart.pdf (101.92KB)
Zuordnung der Grundstücksart
Grundstücksart.pdf (101.92KB)


Ermittlung der Bruttogrundfläche
(nur erforderlich bei Nicht-Wohngrundstücken)
Bruttogrundfläche.pdf (209.33KB)
Ermittlung der Bruttogrundfläche
(nur erforderlich bei Nicht-Wohngrundstücken)
Bruttogrundfläche.pdf (209.33KB)